Mittwoch, 18. November 2015

Lesung mir Kerstin Gier



Das 3. Buch der Silbertrilogie


Hallo ihr lieben♥,

am Montag war ich auf einer Lesung von Kerstin Gier, die vor allem durch die Bücher der Silber- und Edelsteintrilogie als Jugendbuchautorin bekannt wurde. Ich denk ihr werdet sie alle kennen. Wenn nicht, dann lohnt es sich echt diese grandiosen Bücher einmal anzuschauen. Aber kommen wir einmal zur eigentlichen Lesung:





Nachdem ich viel zu früh in Celle ankam, holte ich zuerst meine Karte ab und nutze die Zeit um ein wenig nach Büchern zu stöbern. Die Decius Buchhandlung, in der sich die ganze Lesung abspielte, hat wirklich eine viel größere Auswahl, als ich sie aus meinem kleinen Buchladen um die Ecke gewöhnt bin und ich verlor mich nach einiger Zeit in einigen Klappentexten. Nach einem Monolog darüber, ob ich mir jetzt nun noch ein Buch kaufen sollte oder nicht, entschloss ich mich zu einem kurzen Stadtbummel in Celle. Die 
Stadt ist wirklich sehr schön und es lohnt sich, sie sich mal anzuschauen.

Die Jugendbücher von Kerstin Gier


Mit einem mehr- oder weniger erfolgreichen Shoppingtrip, fand ich mich dann auch, eine Dreiviertelstunde vor Beginnder Lesung, in der bereits gut gefüllten Buchhandlung ein. Mich begrüßten gleich zwei nette Verkäuferinnen und ein großer Tisch voller schöner Bücher.










Oben angekommen (Die Lesung fand im 2. Stock statt) kämpfte ich noch um einen Platz möglich weit vorne, um möglichst viele, schöne Fotos für euch zu schießen. Ich entdeckte auch ein paar Blogger, die ich mich  dann aber  doch nicht traute anzusprechen. Nach einiger Zeit war der Höhepunkt des Abends, Kerstin Gier, dann endlich angekommen und platzierte sich gut erkennbar und sympathisch lächelnd auf einem Sessel direkt hinter ihrem Lesepult.

Und dann begann die Lesung auch schon: Ich und das gesamte Publikum hat Tränen gelacht, als Kerstin Gier mit ihrer humorvollen, bodenständigen und unglaublich mitreißenden Art  zu lesen begann . Sie las aus einer Stelle, in der sich Liv einen Exfreund ausdachte und drohte aufzufliegen, da ihre Schwester Rasmus (so hatte sie den Imaginären Ex- Freund getauft) nur als den Nachbarshund ihrer früheren Bleibe in Südafrika kannte. Als Henry sie demnach auf Rasmus ansprach, reagierte Liv sehr irritiert. Es war zum Wegschmeißen. Selbst meine Begleitung, die weder Teil 1 oder 2 kannte, konnte nicht mehr an sich halten. Der ganze Saal brach in schallendes Gelächter aus und dies vermittelte eine sehr familiäre und angenehme Stimmung. Diese Atmosphäre zog sich durch die gesamte Lesung und die Zeit verging wie im Flug. Kerstin Gier machte zwischendurch immer wieder kleine Pausen, in denen sie mini- Anekdoten aus ihrem Leben erzählte. So wurde die Lesung noch abwechslungsreicher und Frau Gier machte sich mir damit noch sympathischer.




Daran angeschlossen folgte eine Fragerunde. Den Fragen widmete sie sich mit sehr viel Geduld und Bemühen. Ein Paar Fragen und die dementsprechenden Fragen, fasse ich euch hier noch einmal kurz zusammen.

1. Wird Silber verfilmt?
Die Filmrechte sind zu vergeben und sie hofft sehr auf eine Verfilmung, im Moment kann aber nichts weiteres dazu bekannt gegeben werden.

2. Mochten Sie die Filme der Edelsteintrilogie?
Sie erklärte, dass sie die Filme mag, aber sie natürlich komplett verändert wurden. Sie meinte, dass der Film, wenn sie das Drehbuch geschrieben hätte, natürlich anders aussehen würde. Ich persönlich hatte den Eindruck, sie wäre ein wenig enttäuscht über die Filme. Ich kann mich aber genauso gut geirrt haben.

3. Ist Grayson Ihrem Sohn ähnlich?
"Ja, ist er in gewisser Weise schon. Grayson ist ein wenig wie  mein Sohn und mein Sohn ist ein wenig wie Grayson. Viele Eigenschaften von Grayson habe ich mir von meinem Sohn abgeschaut: (Lacht) Aber das dürft ihr ihm nicht sagen, ansonsten würde er es nicht herausfinden, denn er liest nicht". (Grayson soll übrigens auch äußerlich ihrem Sohn ähneln. Schade, dass wir keine Fotos haben :D)

4. Mit welchem Charakter würden Sie am liebsten für einen Tag tauschen?
"Das ist eine schwierige, aber auch gute Frage. Ich glaube ich würde gerne mit Henry tauschen, weil er die Sache mit dem Träumen so drauf hat, also sich in die verschiedenen Wesen zu verwandeln"

5.Wird es ein neues Buch geben?
(DIE FRAGE ALLER FRAGEN)
Ja! Es wir ein weiteres Jugendbuch geben, diesmal ist noch kein Vertrag abgeschlossen und Kerstin Gier möchte sich erstmal ein wenig Zeit lassen und entspannt schreiben. Sie ist sich selbst noch nicht sicher, ob es alles so klappen wird, wie sie es sich vorstellt, aber sie hofft es wird 2017 erscheinen. Wir natürlich auch, liebe Kerstin Gier!

Nach der Fragerunde gab es natürlich noch die Möglichkeit sich Bücher signieren zu lassen. Beim Anstehen wurden noch kleine Minzdöschen mit einem Silberaufdruck verteilt.
Vielleicht habe ich da ja auch eine für euch... wer weiß. Hättet ihr Interesse an einer Verlosung? Es gab dort auch noch einen schönen Schlüsselanhänger, den ich zu verschenken hätte.

Beim Signieren war Kerstin Gier sehr geduldig und ich bekam alle Autogrammkarten, um die ich gebeten hatte.  Auf dem Foto seht ihr mich mit Kerstin Gier redend.
Um den Abend in 3 Worten zusammenzufassen würde ich sagen: witzig, aufschlussreich, unvergesslich. Ich würde jeder Zeit wieder gehen. Wer weiß, vielleicht liest Kerstin Gier meinen Post ja sogar? Wenn dies der Fall ist, danke! Danke für diesen wunderschönen Abend und natürlich auch für die tollen Bücher!

Alles liebe,
Leonie